12. April 2016

Wieder kritische Lücke im Adobe Flashplayer

Das Unternehmen Adobe hat eine Sicherheitsaktualisierung für den Flash-Player veröffentlicht. Nutzer werden dringend aufgefordert, die Software zu aktualisieren.

Der Flash-Player, mit dem spezielle multimediale Inhalte auf Internetseiten angezeigt werden können, gerät seit einiger Zeit immer wieder in die Schlagzeilen. Grund dafür sind die in kurzen Abständen entdeckten – teils als kritisch eingestuften – Sicherheitslücken dieser Software.

Die letzte Aktualisierung der Software am 08. April stopfte ganze 23 Sicherheitslücken. Einige dieser Fehler waren so eklatant, dass bereits der Besuch einer manipulierten Webseite ausreichte, um den PC mit Schadsoftware zu infizieren.

Da der Flash-Player für alle gängigen Betriebssysteme erhältlich ist, stellen die Mängel ein erhebliches Problem dar. Insbesondere Benutzer von Microsoft Windows sind betroffen, da für dieses System die aktuell entdeckte Sicherheitslücke bereits aktiv für Angriffe ausgenutzt wurde.

Mit der aktuellen Version werden diese Fehler nun behoben. Alle Versionen des Flash-Player für Windows mit einer Versionsnummer unterhalb 21.0.0.213 sind potentiell angreifbar und müssen aktualisiert werden.

Betroffen sind ebenso Nutzer von MacOS und Linux.

Sollten Sie die automatische Aktualisierung der Software nicht aktiviert haben, laden Sie sich bitte das entsprechende Update von der Seite des Anbieters herunter.
Generell empfehlen wir jedoch, den Flash-Player nicht zu nutzen und zu deinstallieren oder – auf neuen Systemen – nicht zu installieren.

Zurück


Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Wenn Sie uns eine Nachricht senden möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus und senden Sie es ab. Wir erhalten dann umgehend Ihre Mitteilung und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Bitte geben Sie neben Ihrer Nachricht mindestens eine Kontaktmöglichkeit (E-Mail, Telefonnummer) an, damit wir Sie kontaktieren können. Geben Sie bitte auch an, ob wir Sie per E-Mail oder per Telefon kontaktieren dürfen.

Kontakt und Rückruf